Was ist GEH - Ganzheitliche Energetische Heilarbeit?

(Energietherapie)

 

Alles besteht aus Energie, lehrt die moderne Physik. Der menschliche Körper ebenso wie das Licht. Eine Grundregel Energetischen Heilens lautet:  Da alles Energie ist, auch der Geist, setzt ihm Materie keine Grenzen. Energie fließt überall hin. Sind "Energieflüsse" aus dem Gleichgewicht geraten, kann es entsprechend zu Mangel an Energie oder zu Überschüssen in bestimmten Bereichen kommen und der Mensch wird krank. Dasselbe gilt auch für die Tierwelt. Energetisches Heilen will die Lebensenergie in Fluss bringen, dadurch kranke Organe und krank machende Gefühle und Gedanken beim Heilungsprozess unterstützen.

 

Energetisches (Geistiges) Heilen wirkt auf den gesamten Menschen. Ein Symptom kann niemals gesondert betrachtet werden. Daher dient Energetisches (Geistiges) Heilen immer einer Verbesserung der Gesamtbefindlichkeit.

 

Energetische Heilbehandlungen können sowohl jede andere Therapie ergänzen als auch eigenständig angewandt werden, bei jeder Art von Erkrankung oder körperlichen und seelischen Befindlichkeitsstörungen. Sie unterstützen schul-medizinische Maßnahmen und fördern den Heilungsverlauf. Bevor sich jemand in eine Energetische Heilbehandlung begibt sollte er, falls Beschwerden vorliegen, diese unbedingt medizinisch abklären lassen. 

 

Ablauf einer Heilbehandlung


Eine Behandlung dauert ca. 60-90 min. incl. Nach-besprechung. Beim Erstbesuch ca. 90-120 min. incl. Vorgespräch und Nachbesprechung. Durch die Arbeit im feinstofflichen Energiefeld (Aura) und ggf. durch Hand-auflegen bei akuten Schmerzen, werden Blockaden gelöst und Heilenergie auf die zu behandelnde Person übertragen. Diese Heilenergie ist sehr hoch schwingend. Sie fließt - je nach Bedarf - sowohl in den Körper als auch in das feinstoffliche Umfeld (bekannt als Aura mit mehren Schichten). In allen Bereichen (grob- und feinstofflich) werden emotionale und mentale Blockaden gelöst, es findet außerdem eine Reinigung statt und sog. "Löcher" werden wieder repariert.

 

Oft tragen wir alte unverarbeitete Emotionen und Glaubenssätze mit uns herum, die uns in unserem Leben, im Beruf oder in Beziehungen blockieren. Manchmal machen uns diese Blockaden körperlich oder seelisch krank.

 

Beim Energetischen Heilen wird es durch das Arbeiten mit der hochschwingenden Energie möglich, dass sich diese Blockaden der "alten Energie" auflösen und sich Körper und Geist mit "neuer Energie" aufladen können.

 

Die zu behandelnde Person muss während der Behandlung nichts tun. Meistens stellt sich bei ihr ein tiefer Entspannungszustand ein. Mitunter verändert sich die Atmung, es treten alte Erinnerungen oder Emotionen auf, die geheilt werden wollen. Manche Menschen bekommen bei der Behandlung eine Gänsehaut, andere fühlen ein Kribbeln, wieder andere Hitze, wenn Hände während der Heilsitzung aufgelegt werden, oder manchmal passiert auch gar nichts besonderes.

 

Da diese Behandlung jedoch noch nachwirkt, können sich durchaus zu einem späteren Zeitpunkt noch Blockaden lösen. Mancher "Blockade-Knoten" braucht etwas länger und löst sich somit etwas langsamer auf.

 

Nach einer Heilbehandlung

 

Meistens kann man schon nach einer oder wenigen Behandlungen eine deutliche Besserung seines Zustandes oder die Auflösung des ursprünglichen Problems erkennen. Bei chronischen Erkrankungen sind zur Unterstützung des Heilprozesses oft mehrere Heil-behandlungen empfehlenswert.

 

Die Auflösung der Blockaden schreitet mit jeder Behandlung in die Tiefe fort. Man bekommt immer mehr Zugang zu seinen innersten Seelenschichten - zu dem, was wir in unserer inneren Essenz wirklich sind. Damit wir diese Vorgänge körperlich und seelich gut überstehen findet dieser Wandel im sog. "Zwiebelprinzip - Schicht für Schicht" statt. Ob Mensch oder Tier, jeder hat dafür seine eigenes Tempo.

 

Die Bearbeitung von Problemen auf der Ebene des Verstandes ist für die Heilung nicht ausschlaggebend, jedoch ist es möglich darüber zu reden, wenn man möchte. Auch Menschen mit verschiedenen Formen von kognitiver und/oder körperlicher Beeinträchtigung, können von dieser Art des Heilens profitieren.

 

Rechtlicher Hinweis:

Ich weise Sie darauf hin, dass man bei der Geistheilung keine Diagnosen stellen darf und die Behandlung durch Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzen kann. Vielmehr können über die Heilarbeit mit heilenden Händen Impulse zur Wiederherstellung des Gleichgewichts von Körper, Geist und Seele, für eine Ganzheitliche Heilung gesetzt werden sowie die Selbstheilungskräfte des Körpers anregen.